Die Historie unseres Augenoptiker-Betriebes

Der 3 Jahre vor der Jahrhundertwende, also 1897 eingerichtete Laden wird im Jahre 1900 von einem Optiker übernommen.
Über 100 Jahre lang konnte man sich seine Lorgnette, seinen Kneifer, das Monokel, die Brille und später seine Kontaktlinsen anpassen lassen.
Man kaufte seinen Feldstecher oder ein Theaterglas und ließ sich ein kleines Mikroskop zusammenstellen.
Stets haben Augenoptiker den Betrieb an einen jüngeren Kollegen weitergegeben.

1900

Optiker Biskopitzer begründet einen Optik Betrieb in der
Grindelallee 134.
Herr Biskopitzer fällt im 1. Weltkrieg. Seine Schwester führt das Geschäft weiter.

1925

Erich Wagner kauft den Betrieb.

1936

Augenoptikermeister Konrad Buschick kauft den Betrieb und zieht in das Nebenhaus, Grindelallee 136.

1943

wird das Haus durch Bomben zerstört.

1944

Herr Buschick zieht mit den verbliebenen Einrichtungsresten um in das Eckhaus Grindelhof/Bornstrasse.

1956

Wiederaufbau des Hauses Grindelallee 136.
Herr Buschick zieht mit dem Betrieb wieder dort ein.
Tischlermeister Hildebrandt aus der Heinrich-Barth-Strasse baut eine neue Ladeneinrichtung und Fassade.

1968

Herr Buschick erleidet einen Schlaganfall.
Peter Augustynowicz, staatl. Geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister, kauft den Betrieb.
Ausweitung des Dienstleistungsbereiches:

  • Kontaktlinsenanpassung
  • Lehrlingsausbildung
  • Korrektion von komplizierten Sehfehlern
  • Kinderoptometrie
  • Referententätigkeit
  • Betreuung von Studenten der augenoptischen Fachhochschulen im Praxissemester
2004

Übernahme des Betriebes durch Susan Timm, Dipl.-Ing. für Augenoptik (FH).
Fortführung des Betriebes mit dem aufgebauten Dienstleistungsbereich und Ausbau der Zusammenarbeit im Netzwerk.
Anschaffung eines Schleifautomaten mit CNC-Technologie und ein Zentriersystem zur schnelleren und individuelleren Brillenanfertigung.

2007

Umbau der hinteren Geschäftsräume.

  • Videounterstütztes Anpasssystem von BON für die Augenglasbestimmung und Kontaktlinsenanpassung.
  • Aufbau der Zusammenarbeit mit dem Glashersteller Rodenstock.
  • ImpressionIST®Avantgard
2010

110-jähriges Bestehen.


← zurück zu „Laden”